Stuttgart und seine Region – die Wiege des Automobils

 

Nur wenige Erfindungen haben die Entwicklung der Welt so nachhaltig beeinflusst wie die des Automobils. Seine Geschichte beginnt im Jahr 1886 im Südwesten Deutschlands, genau in der Region Stuttgart, wo Gottlieb Daimler und Carl Benz unabhängig voneinander an der Entwicklung motorisierter Fahrzeuge arbeiten. Das von Carl Benz 1886 vorgestellte „Velociped“ kann trotz seiner Beschränkung auf drei Räder als das erste Automobil der Welt gelten. Im gleichen Jahr und nur 100 km entfernt stellt Gottlieb Daimler die Motorkutsche vor, das erste vierrädrige Automobil der Welt. Bahnbrechende Erfindungen berühmter technischer Pioniere wie Robert Bosch und Ferdinand Porsche bereiten in der Folge den Weg für den weltweiten Siegeszug des Automobils – und legen den Grundstein für Konzerne, die bis heute Weltruf genießen.

Wirtschaftsfaktor und Innovationsmotor

Die gesamte Region um Stuttgart ist bis heute geprägt von der Automobilindustrie. Sie ist wichtigster Wirtschaftsfaktor und Motor zahlreicher technischer Entwicklungen. Nach wie vor existieren hier zahlreiche Traditionsunternehmen wie Daimler, Porsche oder Bosch, um nur einige zu nennen, die den Ruf der Region als Keimzelle des automobilen Fortschritts mit ständig neuen, bahnbrechenden Erfindungen am Leben halten.

Das Automobil als Kulturgut bewahren

Beeinflusst und geprägt durch den automobilen Geist ist unser Standort im derzeit bedeutendsten Zentrum für klassische Automobile in Deutschland – der Motorworld Region Stuttgart – mehr als stimmig. Das klassische Automobil als Kulturgut zu bewahren und zu pflegen ist uns Verpflichtung und Ehre zugleich.