Mercedes-Benz 220 Cabriolet A

Ein Mercedes-Benz 220 Cabriolet A in besonders stilvoller Farbkombination - von dem Cabriolet A wurden insgesamt nur 1278 Exemplare gebaut.

Unsere ID 1235
Hersteller Mercedes-Benz
Model 220 Cabriolet A
Produktionszeitraum 1951-1955
Baujahr 1952
Lenkung Linkslenker
Exterieur Maron
Interieur Leder Beige
Motor 6 Reihenmotor
Hubraum 2.195 ccm
Leistung 59kW/80PS
Extras Weißwandreifen, Radio, Zusatzscheinwerfer, Koffersatz

...oder wie war das damals eigentlich?

Als Deutschland noch in Trümmern lag beschäftigte sich bereits 1947 der Vorstand der Daimler-Benz AG seiner alten Tradition entsprechend mit der Planung von Luxus-, Repräsentations- und Sport-Fahrzeugen. Und so begann wenige Jahre später die Nachkriegs-Ära der Mercedes-Benz Sechszylinder-Motoren. Im April 1951 wurde auf der IAA der neue Typ 220 und im Zeichen eines neuen Selbstbewusstseins die neue Repräsentations- und Staatslimousine Mercedes-Benz 300, später genannt „Adenauer“ vorgestellt. Der 220er entsprach hinsichtlich Fahrwerk und Karosserie bis auf die jetzt in die Kotflügel integrierten Scheinwerfer dem 170 S, hatte jedoch einen völlig neu entwickelten Sechszylinder-Motor unter der Haube, der als Kurzhuber mit oben liegender Nockenwelle und einer Leistung von 80 PS eine überaus moderne Konstruktion war. Der Motor hatte ein sehr langes Leben und wurde, etliche Male modifiziert, fast vier Jahrzehnte lang gebaut. Der nur zwei Jahre nach der Markteinführung des 170 S vorgestellte 220 begründete sich auch damit, dass in Deutschland bereits ab 1948 der Opel Kapitän mit Sechszylinder-Motor angeboten wurde. Und dieses Marktsegment wollte man natürlich in Untertürkheim auf keinen Fall dem Wettbewerber aus Rüsselsheim überlassen, was letztlich durch eine allgemein sehr gute Resonanz in der Fachpresse und bei den Kunden des Hauses auch gelang. Der neue 220 überzeugte mit guten Fahrleistungen und einem entsprechend guten Fahrverhalten und knüpfte damit an die traditionell hohen Qualitätsmerkmale der Marke an. Das neue Oberklasse-Modell zeigt noch die klassischen Designmerkmale der dreißiger Jahre und wurde als viertürige Limousine, zweisitziges Cabriolet A mit zwei Fenstern, viersitziges Cabriolet B mit vier Fenstern und erstmals nach dem Krieg in geringer Stückzahl auch als zweisitziges Coupé angeboten. Noch immer war ein Automobil wie das Mercedes-Benz 220 Cabriolet A für den weitaus größten Teil der Bevölkerung ein unerfüllbarer Traum, ein solches Auto bedeutete aber auch ein klares Bekenntnis und ein Signal in Richtung eines wirtschaftlichen Aufschwungs der dann auch in der Folge als Wirtschaftswunder in die Geschichte eingehen sollte.1954 begann mit den Typen 180 und 220 S die neue Ära der selbsttragenden Ponton Karosserien und damit des Ende des „Fahrgestells“ Das 220 Cabriolet A bietet das besondere Erlebnis des stilvoll offenen Fahrens in einem der wenig erhalten gebliebene Fahrzeuge der Nachkriegszeit.

...oder wie er wirklich ist: Original, Geliftet oder Runderneuert?

Das komplette Fahrzeug wurde vollständig restauriert. Technisch und optisch präsentiert sich das hier vorgestellte Cabriolet A in einem tadellosen Zustand. Das Fahrzeug weist einwandfreie Spaltmaße auf, die Optik ist hervorragend und die gesamte Technik funktioniert einwandfrei.

...oder was kann er noch?

Ein Mercedes-Benz 220 A Cabriolet vermittelt seinem Besitzer/Fahrer und Beifahrern ein unnachahmliches Gefühl von Gelassenheit und ruhigem Genießen mit dem Wissen das man sich auf ihn verlassen kann weil er ein Symbol für deutsche Wertarbeit war und ist. Man kann auch sagen typisch Mercedes! Ein kaum zu beschreibendes sinnliches Erlebnis sind Ausfahrten mit offenem Verdeck. Auch Urlaubsreisen macht er mit seinem wunderschönen Koffersatz zu einem stilvollen Event- und dazu kommt noch das Bewusstsein eine besonders wertstabile Anlage getätigt zu haben mit Potenzial nach oben. Ein Mercedes aus den 50-ern in seiner schönsten Form als zweitüriges, zweisitziges Cabriolet. Er spricht Emotion und Ratio gleichermaßen an.

Auf Anfrage.