Damals hätte man kaufen sollen ...

Kennen Sie diesen Spruch? Natürlich kennen Sie ihn, wir alle kennen ihn. Spätestens Ende der 70er Jahre tauchte er erstmals auf. Es war die Zeit als ich mein zweites Porsche 356 Cabriolet, das ich im Jahr 1975 aus zweiter Hand für 7.500 DM gekauft hatte, im Sommer 1980 für 17.500 DM wieder verkaufte. "Damals hätte man kaufen sollen", sagte mir der Käufer meines 356ers, als er mir mehr als das doppelte meines Einstandspreises bezahlt hatte. OK, ich hatte das Auto inklusive Eigenleistung für kleines Geld neu lackieren lassen, weil das vipergrün partout nicht zu der ziegelroten Lederausstattung passte. Danach war er dunkelblau und ich gewann mit ihm bei einem 356er Treffen prompt einen Preis.

"Damals hätte man kaufen sollen", dieser mitunter in der Art einer Trauerbotschaft vorgetragene Spruch zieht sich seitdem durch die Oldtimer-Szene und ist zu einem bestehenden Begriff geworden. Und er hat in all den vergangenen Jahrzehnten bezüglich verpasster Chancen zu jedem beliebigen Zeitpunkt gestimmt. Egal ob man mit "damals" jeweils einen Zeitraum im Blick hatte der 10, 20 oder 30 Jahre zurücklag. 

Nachdem das Thema "Automobile Klassik" zunehmend auch unter dem Aspekt der Wertanlage gesehen wird, sind wir mit vier historischen Fahrzeugen auf der Stuttgarter Messe "Invest" vertreten. Das Publikum besteht aus Menschen, die in einem von Pleiten, Pech und Pannen gekennzeichneten Markt, kompetente und vor allem seriöse Beratung suchen. Und keine der anwesenden Institutionen lässt den geringsten Zweifel aufkommen, das sie diese nicht mindestens zu 100 Prozent bieten kann. 

Die Halle ist drückend voll und da erblicken die überwiegend mit ernster Miene und Tragetaschen voller Info-Material schleppenden Messebesucher nach anstrengenden Vorträgen und diversen Fachgesprächen plötzlich vier wunderschöne Oldtimer aus den späten dreißiger und fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Und nun passiert in dieser furchtbar lauten, überhitzten und Stress erzeugenden Atmosphäre etwas ganz eigenartiges: unsere vier automobilen Schönheiten zaubern ein Lächeln auf die Mienen der Besucher! Die Augen beginnen zu leuchten, der Blick verklärt sich und das lärmende Umfeld wird nicht mehr wahrgenommen. 

Man kommt ins Gespräch und dieses ist im Gegensatz zu trockenen Investment-Themen voller Emotionen im Hinblick auf Begeisterung und Wehmut. Man hört Familiengeschichten im Zusammenhang mit den dazu gehörigen Automobilen, wer welches Auto „damals“ besaß, vom Traumwagen aus der Jugend- und Studentenzeit und von verpassten Gelegenheiten. Und spätestens dann ist es wieder soweit. Beim Blick auf den aktuellen Preis des 190 SL Baujahr 1955 heben sich die Augenbrauen und es folgt der Satz: „damals hätte man kaufen sollen". 

Dieser Erkenntnis kann wahrhaftig nicht widersprochen werden. Man sollte sie in Stein meißeln, denn sie wird auch in 5, in 10 und in 20 Jahren noch so aktuell und treffend sein wie heute. Und heute wird in wenigen Jahren schon wieder "damals" sein. 

Und was seriöse Investment-Beratung angeht: jawohl, es gibt eine ganze Reihe automobiler Preziosen von deren Wertsteigerungen alleine in den letzten 10 Jahren auf dem Aktienmarkt nur geträumt werden kann. Sprechen Sie uns an, wir informieren und beraten Sie sehr gerne!