Ein Luxuswagen des beginnenden Wirtschaftswunders

Vor kurzem haben wir einen Neuzugang bekommen: Ein traumhaft schönes Mercedes-Benz 220 Coupé, Baujahr 1955, dass bei seinem Eintreffen in der Motorworld Bewunderung hervorgerufen hatte.

Es ist eines von nur 85 Exemplaren der ersten Mercedes-Benz Coupés der Nachkriegszeit mit Sechszylinder-Motor, das nur zwei Jahre lang gebaut wurde. Der Wagen hat eine fast magische Ausstrahlung, der man sich nicht entziehen kann. Die Proportionen des zweitürigen Coupés zeigen mit den elegant geschwungenen Kotflügeln noch die typischen Designmerkmale der dreißiger Jahre und sind aus jeder Perspektive hinreisend! Die lange Motorhaube ragt stolz in den Fahrtwind, vorn krönt sie der Stern, der noch auf einem massiven Chrom-Sockel thront. Nicht anders präsentiert sich der luxuriöse Innenraum in Holz und Leder - eine handwerklich perfekt arrangierte Melange aus Form und Material, die in Verbindung mit der äußerst eleganten nougatfarbenen Lackierung der Karosserie alle Sinne anspricht und begeistert. 

Sein erster Besitzer war ein bekannter Schriftsteller, der Mitte der fünfziger Jahre am Starnberger See lebte. Und es muss nur zehn Jahr nach dem Ende des zweiten Weltkriegs, ein bestens situierter und vermögender Mann gewesen sein, der sich ein solches Auto überhaupt leisten konnte. Aber das deutsche „Wirtschaftswunder“ begann sich allmählich zu entfalten und es ging tatsächlich im geschundenen Nachkriegs-Deutschland schon wieder aufwärts. 1952 war die neue Repräsentations-Limousine 300, später genannt „Adenauer“ und eben jener Mercedes-Benz 220 als Limousine, Cabriolet A und B sowie als Coupé mit einem völlig neu konstruierten Sechszylinder-Motor vorgestellt worden. 1954 folgte dann der sensationelle 300 SL „Flügeltürer“ und ein Jahr später dessen kleiner Bruder 190 SL. 

Doch der größte Teil dieser Luxus-Automobile ging damals ins Ausland, denn die Masse der Deutschen fuhr noch Motorrad und zum Teil abenteuerliche Kleinwagen. Traumautos hingegen wie ein Mercedes-Benz 220 Coupé oder Cabriolet, oder einen 190 SL konnte man sich wegen ihrer geringen Verbreitung vor allem auch in den damals typischen Nachkriegs-Filmen anschauen. Denn der Hunger nach heiler Welt Geschichten, die sich in der Regel in südlichen Gefilden abspielten, war groß und die Kinos waren in einer Zeit in der das Fernsehen noch kaum eine Rolle spielte, gut besucht. 

Das MB 220 Coupé ist also wegen seiner extrem geringen Stückzahl ein äußerst seltenes Exemplar der Automobil-Historie und sozusagen der krönende Abschluss einer glanzvollen Ära des Vorkriegs-Designs. Gleichzeitig verfügt das Coupé über den damals komplett neu entwickelten Sechszylinder-Motor, als Vorgriff auf eine völlig neue Mercedes-Benz Generation. Ein Motor, der ein sehr langes Leben hatte und einige Male modifiziert, fast vier Jahrzehnte lang gebaut wurde! 

Das von uns angebotene Fahrzeug wurde mit größtmöglichem Aufwand komplett restauriert und befindet sich in einem perfekten Zustand der mindestens dem der damaligen Auslieferung entspricht. Die Restaurierung ist umfangreich dokumentiert. 

Und hier noch einige weitere Informationen über die Baureihe Mercedes-Benz 220 W 187 

Der 220 entsprach hinsichtlich Fahrwerk und Karosserie bis auf die jetzt in die Kotflügel integrierten Scheinwerfer dem 170 S, hatte jedoch den neu entwickelten Sechszylinder-Motor unter der Haube, der als Kurzhuber mit oben liegender Nockenwelle und einer Leistung von 80 PS eine überaus moderne Konstruktion war.